Startseite » Kundenkommunikation » Was soll ich posten? 25 Ideen für deinen Content!

Was soll ich posten? 25 Ideen für deinen Content!

“Was soll ich nur posten?” – diese Frage stellen mir Kunden immer wieder. Dabei bietet jedes Business (ja, JEDES) unendlich viele Content-Möglichkeiten. 

Doch oft sind die inhaltlichen Schätzchen versteckt und unentdeckt. In diesem Artikel schürften wir Content-Gold. Du bekommst von mir nicht nur 25-Ideen, sondern auch einen Content-Ideen-Plan für 356 Tage zur Verfügung gestellt.

Auf geht’s! PS.: Wenn du lieber etwas hören willst, dann klick dich auf den Female Power PR Podcast

Gratis Social Media Workshop

Inhaltsverzeichnis: Was soll ich posten?!

1. Du nervst nicht!

Egal in welchem Business du unterwegs bist, du kannst überall tolle und vor allem für deine Kunden interessante Geschichten finden.

Vielleicht hast du ein wenig Sorge, dass du andere mit deinen Postings langweilst oder störst. Mach dich am besten sofort frei von dieser Angst. Denn die, die du mit deinen Postings nervst, werden dich de-abonnieren und dir nicht folgen. 

Viele wichtiger ist es aber, dass du die “ins Boot” holst, die deine Inhalte lieben und sich so mit dir identifizieren. Das hat den großen Vorteil, dass du Vertrauen zur Zielgruppe aufbaust und ehrliches Marketing betreibst.

Nimm’ dir bitte nicht die Chance, mit deiner Botschaft nach Außen zu treten. Niemand wird dich finden, wenn du so unsichtbar wie ein Geist bist. Es ist dein Job sichtbar zu sein.

Aline Pelzer - PR & Marketing Beratung

PR &-Marketing
Crashkurs:
10 Tage
10 Tipps

Kostenfrei

 

2. Content-Ideen finden

1. Notiere dir die Fragen deiner Kunden*innen regelmäßig und verarbeite diese in Posts.

Deine Kunden liefern dir die besten Ideen – so ist auch dieser Blogbeitrag entstanden. Denn eine meiner Kundinnen verriet mir im Coaching, dass sie überhaupt nicht weiß, was sie posten soll. Dabei hat sie ein ganz spannendes Thema zu dem es super viel zu erzählen gibt.

2. Arbeite mit einem Content-Plan (hier unten schenke ich dir meinen) – dort kannst du herausfinden, ob spezielle Termine zu deinem Business passen.

Ein Beispiel: Du bist Konditor*in oder Koch/Köchin? Dann könnte der “Tag des mit Schokolade überzogenen Essens” passend für dich sein. 

Als Zweites kannst du dir überlegen, welche Termine auf den zweiten Blick noch zu dir passen oder wo du eine Verbindung ziehen kannst? 

Ein Beispiel: Du bist Designer*in oder Schneider*in -dann könntest du DIY Kostüme für die Karnevals-Saison vorschlagen und dadurch dein Business indirekt promoten.

FB-Gruppe

Gemeinsam statt einsam - komm' in die kostenfreie
Facebook-Gruppe

25 Ideen zum Posten

  1.  Zitate:  Ob lustig, inspirierend oder motivierend, Zitate kommen immer gut an.
  2.  Statistiken: Du hast eine tolle Statistik gefunden, die für deine Zielgruppe wichtig ist? Super, poste Sie!
  3. Verlinke zu Gast-Posts: Teile einen Link zu einem Post, den du auf einer anderen Seite publiziert hast. Das ist sehr sehr wichtig, um Kooperationen zu stärken.
  4. Blick-hinter-die-Kulisse-Posts: Mache Fotos von dir, deinen Mitarbeitern, deinem Büro oder Arbeitsplatz. Dadurch “menschelst” du!
  5. Frage nach Feedback (zu deinen Produkten / Dienstleistung): Du entwickelst gerade etwas? Dann binde deine Follower effektiv ein und lass’ dir Feedback geben. 
  6. Umfrage: Stelle eine Umfrage an deine Community. Lass’ sie für etwas abstimmen!
  7. Teile ein Comic oder ein Meme: Auf „9gag“ wirst du fündig. Der Effekt: Es bringt deine Kunden zum Lachen und fördert die Interaktion. (Aber Achtung: Auch bei Memes gilt das Urheberrecht! D.h du musst den Urheber mit angeben)
  8. Reise in die Vergangenheit: Teile Fotos von alten Webseiten, Fotos oder deinem ersten Produkt. Du kannst beispielsweise ein Throwback-Thursday erstellen, wo du „alte“ Inhalte oder Dinge aus der Vergangenheit teilst. Nutze den Hashtag #tbt .
  9. Frage-Post: Gib deinen Followernvdie Möglichkeit, Fragen zu stellen. Zum Bespiel erstelle ich Donnerstags immer einen “Marketing-Frage-Post”. Dort kann man mir eine Marketing Frage stellen.
  10. Stelle eine Wahrheit-oder-Falsch-Frage:
    Lass deine Kunden raten, welche Geschichte von dir wahr und welche frei erfunden ist.
  11. Erstelle eine Post-Serie: Poste einen Monat lang täglich einen Beitrag zu einem Thema.
  12. Erzähle eine Geschichte: Teile lustige oder interessante Anekdoten aus deinem Leben, in der sich deine Zielkunden wiederfinden können.
  13. Teile ein Freebie: Hast du ein kostenfreies pdf. , ein E-Book, eine Checkliste oder oder oder? Poste es!
  14. Empfehle einen Artikel: Sende eine Liste der Must-Read-Artikel für die laufende Woche auf deinem Lieblingsportal oder einem befreundeten Blog. Dadurch zeigst du, dass du Experte bist.
  15. Teile einen Blogbeitrag: Schalte einen Link zu einem Blog-Post und steigere so die Klicks auf deine Webseite oder deinen Blog.
  16. Dein Lieblingsbuch: Du hast gerade ein Buch gelesen, dass für deine Kunden interessant sein könnte? Perfekt, teile deine Erfahrung mit ihnen!
  17. Schreibe eine Bewertung: Du hast erfolgreich mit jemanden zusammengearbeitet? Dann poste doch über deine Erfahrung mit diesem Unternehmen.
  18. Tool-Tipp: Verrate dein Lieblings-Tool (wenn möglich kostenlos).
  19. Bewertungen oder Testimonials: Lass’ deine Kunden über die Zusammenarbeit mit dir sprechen. Ja, das interessiert Menschen, die “heiß” sind mit dir zu arbeiten. 
  20. Poste deine kritische Haltung zu einem aktuellen Thema: Nichts für Sensibelchen aber gut um sich zu positionieren!
  21. Teile ein interessantes Interview: Deine Follower merken sich, dass sie von dir gute Tipps erhalten.
  22. Stelle deinen Followern eine Frage, bei der sie ihr Expertenwissen teilen können: Wir lieben es nun mal anderen zu helfen bzw. nach Hilfe gefragt zu werden. Z.B. “Was ist euer bester Marketing-Tipp?”
  23. Empfehle ein Webinar/Freebie einer*s Kollegen*in: WAAAAS??!!! Werbung für andere? Ja, denn erneut zeigst du dadurch, dass du Experte bist und deiner Community das Beste geben willst.
  24. Vernetzungs-Post: Lass’ deine Community ihre Social Media Kanäle posten und sich vernetzen.
  25. Teile ein informatives Video: Der Effekt ist super, denn deine Zielgruppe bleibt länger auf deinem Social-Media-Kanal. Und damit wird dem Algorithmus gezeigt, dass du Mehrwert lieferst. Dadurch wirst du sichtbarer!

Hat dir dieser Blogbeitrag geholfen? Dann teile ihn!

Ich habe dir 25 Posting-Ideen vorgestellt – die Ideen haben dir gefallen?

Dann freue ich mich, wenn du ihn auf deinen Social Media Kanälen teilst oder Freunden zusendest, denen er helfen kann!

Oder hast du noch mehr Ideen? Dann schreibe gerne einen Kommentar!

Ich hoffe, dich bald wieder als Leser*in auf diesem Blog zu begrüßen!

Deine Aline

Female Power PR

Ähnliche Artikel:

Mein Weg in die Selbstständigkeit – und was ich heute anders machen würde!

“Warte mal, wann habe ich mich eigentlich selbstständig gemacht?” Das war die erste Frage, die ich mir stellte, bevor  ich mich an diesen Artikel machte, der im Rahmen der Blogparade von zur Selbstständigkeit von Michaela Schächner, erscheint.

Wie du den Durchblick über deine Finanzen behältst

Die meisten Selbstständigen, circa 80 Prozent, scheitern innerhalb der ersten drei Jahre. Die Angst vor dem Scheitern bewahrte mich, vor dem anfänglichen Finanz-Chaos und dem Trugschluss alles selber machen zu wollen… 

Deine Business-Nische — so findet dein Kunde zu dir!

Eine spitze, konkrete Nische kann dir dabei helfen, leichter von deinen Kunden gefunden zu werden…

Online-Kurs erstellen

Hast du einen großen Berg voller Fragen, wenn es um das Thema Online-Kurs-Erstellen geht? Dann zeige ich dir hier in diesem Blogbeitrag wie du starten kannst…

Von Offline zu Online: Wie du dir ein Online-Business aufbaust

in Online-Business entsteht nicht über Nacht – ich zeige dir, wie du jetzt in Aktion beziehungsweise ins Handeln kommst, um dein Offline-Business in ein Online-Business umzuwandeln…

Online-Netzwerken

Wenn du Freelancer oder Kleinunternehmer bist, hast du wahrscheinlich bisher offline genetzwerkt, um dich und dein Business bekannt zu machen. Und vielleicht suchst du aktuell nach digitalen Alternativen…

Wer ich bin?

Aline Pelzer - PR & Marketing Beratung

Ich bin Aline Pelzer lebe und arbeite als PR-Strategin in Düsseldorf – bis dienstags, da verschlägt es mich als Dozentin an die Fachhochschule Aachen . Was ich unterrichte? Klar: Kommunikationstechniken.

Denn die Kommunikation zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben: Studiert habe ich nämlich Sprach- & Kommunikationswissenschaften und Philosophie – und darin einen Masterabschluss.

Während der Uni arbeitete ich u.a. für den WDR Aachen – und erfuhr dort wofür Journalisten brennen! Mit diesem Know-How heuerte ich anschließend bei verschiedenen Werbeagenturen an – beginnend als Praktikantin bis hin zur Projektleiterin mit Personalverantwortung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.