Was tun, wenn deine Konkurrenz sichtbarer ist als du? Meine Analysetools zur Inspiration!

Kennst du das auch? Der Post eines Wettbewerbers oder einer Wettbewerberin erhält mehr Likes als deine Beiträge, die Inhalte werden häufiger geteilt und auch auf den anderen Social Media Plattformen kommt er oder sie mit ihrer Expertise öfters zu Wort als du!

Ärgert dich das auch? Dann hör auf zu grollen und fange an deine Wettbewerber zu analysieren – denn scheinbar machen sie etwas besser als du! Und davon kannst du lernen.

1. Der Klassiker: Google-Alerts: 

Mit Google-Alerts kannst du dir alles, was im Internet über deine Wettbewerber veröffentlicht wird, via E-Mail zuschicken lassen. Dadurch erfährst du als Erstes , womit dein Wettbewerber in der Presse ist und kannst gleich Rückschlüsse ziehen, welche Themen interessant sind. 

2. Facebook: Folge einer Seite als Seite und lasse dir die Beiträge direkt als Feed anzeigen:

(Diese Tipps habe ich aus dem Podcast von Katrin Hill, die ich jedem, der sich mit FB-Marketing auseinandersetzt heiß empfehlen kann!)

Schritt 1:

Schritt 2:

Schritt 3: Klick auf „Seiten-Feed anzeigen“

Nun kannst du nicht nur alle Beiträge deiner Wettbewerber gebündelt lesen, sondern auch im Namen deiner Seite kommentieren – dein Vorteil: Reichweite und Präsenz!

3. Facebook: Lass dir die Inhalte der Seite in deinem Feed als erstes Anzeigen. So geht’s:

4. Facebook: Statistiken eurer Konkurrenten einsehen

Habt ihr euch schon die Statistik eurer Wettbewerber auf Facebook angeschaut (möglich ab 100 Fans)? Nein? Dann macht das mal. Klickt euch auf Statistiken und scrollt runter:

Ihr seht nun, wie viele Beiträge die Seite gepostet hat, wie die Interaktion ablief und wie die Seite gewachsen ist. Und das Beste, alles wird euch im Vergleich zu eurer Seite angezeigt.

Wenn ihr erfahren wollt, welche Beiträge die erfolgreichsten eurer Konkurrenz sind, dann steigt noch ein bisschen tiefer in die Statistiken ein. Die könnt ihr dann wunderbar zur Inspiration für die nächsten Posts, Beiträge usw. nutzen.

3. Facebook: Spioniere deine Fans aus:

Dazu musst du in den Werbeanzeigen-Manager – „Facebook Werbung“ und dann hier darauf:

Anschließend machst du bei Zielgruppen-Insights weiter:

Klickst du drauf, musst du noch „USA“ in Deutschland, Österreich und Schweiz umändern und deine Seite verknüpfen:

Die Statistiken geben dir einen Aufschluss darüber, wer deine Follower sind und was sie machen! Besonders interessant, die „Gefällt mir“ Angabe im Reiter – jetzt siehst du, welche Seiten deine Fans noch so folgen. Vielleicht schreibst du die Betreiber mal für eine Kooperation an?! Oder nutze das Facebook-Karma und teile doch mal die Beiträge dieser Seiten.

Kennst du noch weitere Spionier-Analyse-Tools? Dann verrate sie in den Kommentaren!

Neueste Beiträge

Instagram

Something is wrong.
Instagram token error.

Neuste Tweets

Kategorien

Archive

2017-12-20T23:56:07+00:00

Über den Autor:

Wie ein Fisch im digitalen Wasser bewege ich mich sowohl privat als auch beruflich durch das Internet und weiß, wie man authentisch und emotional auf sich aufmerksam macht — ohne zu intim oder zu privat zu werden. Mit meinem Know-How mache ich dein Herzensbusiness ebenfalls sichtbar(er)!

8 Kommentare

  1. Linni 20. Dezember 2017 um 13:03 Uhr - Antworten

    Hallöchen,

    das ist ja ein toller und hilfreicher Beitrag! Danke dafür 🙂

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  2. Britta 20. Dezember 2017 um 13:44 Uhr - Antworten

    Hm, wenn man andere Blogger als Konkurrenten sieht, sind das sicher wertvolle Tipps. Ich persönlich bin eher für Zusammenarbeit und ein großes Miteinander als für dieses Konkurrenzdenken. Jeder Blog hat seine Berechtigung. Schreibt guten Content, dann kommen die Leser schon zu euch!

    • aline 20. Dezember 2017 um 13:48 Uhr - Antworten

      Mein Blogbeitrag ist auch nicht auf Konkurrenzdenken aus- sondern ganz im Gegenteil zur Inspiration gedacht 😉 Steht ja auch direkt am Anfang!

  3. L♥ebe was ist 20. Dezember 2017 um 15:31 Uhr - Antworten

    ein echt cooler Beitrag liebe Aline! v.a. die Tipps zu Facebook sind sicher noch nicht jedem bekannt – hier kann man einiges aufholen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  4. Julia 20. Dezember 2017 um 16:01 Uhr - Antworten

    Ein super Beitrag mit einigen Hilfreichen Tipps und Tricks.

    Lg,
    Julia

  5. Carrie 21. Dezember 2017 um 20:06 Uhr - Antworten

    Ich Danke die für deine hilfreichen Tipps. So ein toller Beitrag
    https://carrieslifestyle.com

  6. Freya 21. Dezember 2017 um 20:11 Uhr - Antworten

    Spannende Tipps, super Hilfreich! Merke mir deine Seite!

  7. Cindy 21. Dezember 2017 um 23:10 Uhr - Antworten

    Super Tipps die ich teilweise noch nicht wusste und ausprobieren werde. Danke für diesen Beitrag. LG aus München, Cindy
    https://runfurther.de/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser PR-Crashkurs